Vorlesewettbewerb im kleinen weihnachtlichen Rahmen

Am 01.12.2020 fand unser dies­jäh­ri­ger Vor­le­se­wett­be­werb Coro­na bedingt im klei­nen weih­nacht­li­chen Rah­men in der Biblio­thek statt. Um als Schul­sie­ger bzw. Schul­sie­ge­rin gekürt zu wer­den, galt es die vier­köp­fi­ge Jury zunächst mit Vor­le­sen aus einem selbst gewähl­ten Buch zu über­zeu­gen. Mit beein­dru­cken­der Lese­kom­pe­tenz ent­führ­ten die fünf Teil­neh­mer die Jury in die Welt der span­nen­den Geschich­ten. In der zwei­ten Run­de war ein frem­der Text zu bewäl­ti­gen, und auch hier zeig­ten die Mäd­chen und Jun­gen durch­weg über­zeu­gen­de Leis­tun­gen. Kei­ne leich­te Auf­ga­be also für die Jury, eine Wahl zu treffen.

Den Aus­schlag gaben schließ­lich die Leb­haf­tig­keit im Vor­trag und damit die Fähig­keit, die Zuhö­rer in ihren Bann zu zie­hen. Herz­li­chen Glück­wunsch an Aland Hama­damin aus der Klas­se 6d, und Jean Ger­ard Küh­ne aus der Klas­se 6a, die nun im Kreis­ent­scheid für die IGS Obe­re Aar in unter­schied­li­chen Kate­go­rien antre­ten wer­den. Als klei­ne Aner­ken­nung erhiel­ten alle Teil­neh­mer und Teil­neh­me­rin­nen Büchergutscheine.