4. Skitag-Und wir fahrn…auf der Autobahn

Heu­te hat­ten wir die Idee eine neue Stre­cke aus­zu­pro­bie­ren:  es ging zur „Auto­bahn“ in Bram­berg. Die­se Idee hat­ten noch mehr Grup­pen, denn an der Tal­sta­ti­on ange­kom­men, muss­ten wir viel Zeit mit­brin­gen. Die Grup­pe stand lei­der ein­ein­halb Stun­den an, bevor der Berg erobert wer­den konn­te. Die lan­ge War­te­zeit konn­te der guten Stim­mung jedoch nichts anha­ben, denn die Son­ne schien und der lan­ge Weg hat­te sich für die­se schö­ne Pis­te gelohnt.

Wei­ter­le­sen

Der verflixte dritte Tag…allerdings nicht für uns!

Auf geht’s zum drit­ten Tag, mit Mus­kel­ka­ter und noch mehr Vor­freu­de geht’s dem strah­lend blau­en Him­mel und den frisch prä­pa­rier­ten Pis­ten ent­ge­gen.

Um dem ver­flix­ten drit­ten Tag ein Schnipp­chen zu schla­gen, fuh­ren wir heu­te „nur“ einen hal­ben Tag und haben die­sen mit einer klei­nen Wan­de­rung been­det.

Wei­ter­le­sen

2. Skitag-Wenn Engel reisen…

Den zwei­ten Ski­tag kann man eigent­lich kurz und knapp mit traum­haft am Tref­fens­ten beschrei­ben.

Das Fes­ti­gen des Erlern­ten des gest­ri­gen Tages war heu­te das pri­mä­re Ziel. Am Mor­gen beka­men ein paar Schü­ler in Klein­grup­pen zudem noch­mal den Fein­schliff im Brem­sen und Kur­ven­fah­ren ver­mit­telt. Denn nur wer kon­trol­liert fah­ren kann, darf auf die gro­ßen Pis­ten! Die­ser Grund­satz sei­tens der Ski­leh­rer ist nicht ver­han­del­bar 😉

Wei­ter­le­sen

Erster Skitag-Vom Förderband zum Tellerlift

Ein anstren­gen­der aber schö­ner ers­ter Ski­tag geht zu Ende. Bereits um 06.30 Uhr war die Nacht zu Ende. Um 07.00 Uhr waren alle Schüler*innen pünkt­lich beim Früh­stück. EIne gewis­se Vor­freu­de lag in der Luft. Denn es ging heu­te direkt

Auf­fi Aufn Berg!

Nach­dem alle Ihre Ski­schu­he anzo­gen und Ihre Ski­er bei sich tru­gen, fuh­ren wir mit der Godel aufi. Am  För­der­band star­te­ten alle Schüler*innen deren ers­ten Fahr­ver­su­che im gro­ßen Rund­lauf­prin­zip. Sehr vie­le Ski­fah­rer konn­ten schnel­le Fort­schrit­te bis zum Mit­tags­es­sen für sich ver­bu­chen. Wei­ter­le­sen

Schulskifahrt-Die Busse sind gut angekommen

Hal­lo lie­be Eltern,
lie­be Schü­le­rin­nen und Schü­ler,
lie­be Groß­el­tern und Freun­de,

bei­de Bus­se sind gera­de, ca. 23.30 Uhr, gen Neu­kir­chen auf­ge­bro­chen. Auf unse­rer Home­page erhal­ten Sie in regel­mä­ßi­gen Abstän­den wich­ti­ge Updates zur Fahrt! 

Wir hof­fen auf schö­ne, erfolg­rei­che und erleb­nis­rei­che Tage! 

Bes­te Grü­ße 

Die Ski­fah­rer

Wei­ter­le­sen

Rosenverkauf ein voller Erfolg

Am 14.02.2019 hat die Schü­ler­ver­tre­tung (SV) der IGS Obe­ren Aar eine beson­de­re Valen­tins­tagak­ti­on orga­ni­siert. Die Schüler*innen konn­ten eine Woche vor dem Valen­tins­tag eine Rose für 1,50€ vor­be­stel­len und uns ver­ra­ten an wen die Rose gehen soll. Die­se Rosen wur­den dann am 14.02.2019 anonym oder mit Absen­der an die jewei­li­gen Adres­sa­ten ver­teilt. Nicht nur Schüler*innen schenk­ten sich unter­ein­an­der Rosen, son­dern auch die Leh­rer. Durch die­se klei­ne Ges­te gab es vie­le fröh­li­che Gesich­ter in den Schul­gän­gen. Wei­ter­le­sen

Verkauf am Tag der offenen Tür-Schülerfirma WeAarONE

Am 08.02.2019 war auch die Schü­ler­fir­ma “WeAa­rO­NE” beim Tag der offe­nen Tür unse­rer Schu­le mit einem Ver­kaufs­stand ver­tre­ten. Zu erwer­ben waren wie­der unse­re Schnüf­fel­tep­pi­che, Kis­sen, Zer­gel und natür­lich auch die sehr belieb­ten Lecker­li- Beu­tel. Neben unse­ren Pro­duk­ten für Hun­de­be­sit­zer haben wir noch ein wei­te­res Pro­dukt hin­zu­ge­fügt: Schlüs­sel­an­hän­ger. Nach dem Vor­bild unse­rer Vor­gän­ger wur­de die Idee wie­der auf­ge­grif­fen und unse­rer Pro­dukt­pa­let­te hin­zu­ge­fügt.
Neben dem Ver­kau­fen wur­den wir von inter­es­sier­ten Eltern nach der Schü­ler­fir­ma gefragt:
Wann kann die­ses „Fach“ gewählt wer­den? Ist das trotz einer Fremd­spra­che mög­lich? Wie nahe kommt es einer nor­ma­len Fir­ma? Wie sind die Auf­ga­ben­ver­tei­lun­gen? Wer pro­du­ziert die Pro­duk­te? Wie vie­le Stun­den sind in der Woche vor­ge­se­hen? Fin­det es im Klas­sen­ver­band statt?
Um die Fra­gen für wei­te­re inter­es­sier­te Besu­cher unse­rer Home­page zu beant­wor­ten: Wei­ter­le­sen

TdoT IGS Obere Aar-Mächtig was los!

Am 8.02.2019 fand an unse­rer Schu­le der Tag der offe­nen Tür statt. Schon kurz vor dem Start der Ver­an­stal­tung füll­te sich die Schu­le mit inter­es­sier­ten Eltern und Schü­lern der 4. Klas­sen. Und den Anwe­sen­den wur­de eini­ges gebo­ten.
Die Kin­der konn­ten bei den Schul­sa­ni­tä­tern Reani­ma­ti­ons­übun­gen durch­füh­ren und den schul­ei­ge­nen Boul­der­raum für eine Klet­ter­par­tie nut­zen.
Des Wei­te­ren beka­men die Anwe­sen­den Infor­ma­tio­nen zu neu­en Medi­en durch den WP-Kurs New and Soci­al Media, sahen ein Video zum Schul­ski­kurs der 7. Klas­sen und konn­ten Hun­de­spiel­zeug und Lecker­chen­beu­tel für ihre Hun­de von der Schü­ler­fir­ma WeAa­rO­ne kau­fen.
Auch die AG Schul­gar­ten prä­sen­tier­te sich an einem mit Lie­be deko­rier­tem Stand und zeig­te, was man mit gemein­sa­mer Arbeit aus einem Stück Land alles machen kann.
Mit dem The­ma ‚Make A Dif­fe­rence Day‘ zeig­te die Klas­se 8b, wie man Eng­lisch­un­ter­richt auch pro­jekt­ori­en­tiert gestal­ten kann. Wei­ter­le­sen

Tag der Offenen Tür der JGU-Mainz

Am Mitt­woch, den 30.01.2019, besuch­te die Klas­se 10a der IGS Obe­re Aar zusam­men mit ihrem GL Leh­rer den Tag der offe­nen Tür an der Johan­nes Guten­berg-Uni­ver­si­tät in Mainz. Bei die­sem Aus­flug erhiel­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Mög­lich­keit, sich indi­vi­du­ell für Vor­le­sun­gen zu ent­schei­den und einen Ein­blick in das Uni-Leben zu erhal­ten. Der Tag begann für alle um 8:30 Uhr am Sport­zen­trum der Uni­ver­si­tät. Dort besprach sich die Klas­se noch ein­mal, bevor sich alle Schü­ler auf dem rie­si­gen Cam­pus ver­teil­ten. Nicht sel­ten kam es vor, dass man sich ver­lief oder im fal­schen Gebäu­de ankam. Es gab zahl­rei­che Vor­le­sun­gen und Füh­run­gen in allen mög­li­chen Fächern, von Mathe und Phy­sik über Geschich­te und Geo­gra­phie bis hin zu Rechts­wis­sen­schaf­ten und Wirt­schafts­päd­ago­gik. Nach ein paar Stun­den traf sich die Klas­se um 13:00 Uhr wie­der. In der Men­sa tausch­ten sich alle Wei­ter­le­sen

European Statistics Competition

Das Team aus Marie Rothe und Leo­nie Schä­fer aus der Klas­se 10aG hat sich in der Kate­go­rie B (Klas­sen­stu­fen 8, 9 und 10) für die zwei­te Run­de der natio­na­len Pha­se des euro­päi­schen Sta­tis­tik­wett­be­werbs qua­li­fi­ziert. Die bes­ten Teams die­ser Run­de neh­men am euro­päi­schen Fina­le teil.